Haberling GmbH & Co. Int. Sped. KG

GeschäftsbereichePrivat-, Büro- und Objektumzüge
Maschinen- und Hightechtransporte
Paletten-, Container- und Flächenlagerung
Aktenlagerung
Akten- und Datenträgervernichtung
Gründungsjahr1907 
FirmensitzBerlin-Charlottenburg
GesellschaftsformGmbH & Co. KG
GeschäftsführerMartin Kreß
Anzahl Beschäftigte80 Mitarbeiter
Fahrzeuge20 LKW
ZertifikateEntsorgungsfachbetrieb
DIN 66399-2:2012-10
DIN EN ISO 9001 : 2015
Unternehmen

Seit 1907 im Bereich Umzug und Transport und seit 2010 im Bereich der Akten- und Datenträgervernichtung

Seit 1907 im Bereich Umzug und Transport und seit 2010 im Bereich der Akten- und Datenträgervernichtung

Im Jahr 1907 gründete Robert Haberling ein Speditionsunternehmen mit Pferd und Wagen. Der Familienbetrieb etablierte sich schnell, expandierte und überstand zwei Weltkriege trotz Zerstörung des Betriebes durch Fliegerbomben.

Im Jahr 1976 übernahm der Speditionskaufmann Dieter Kreß das Unternehmen, in dem er 1957 als Lehrling angefangen hatte. Sein Neffe Martin Kreß trat 1988 bei Haberling ein. Gemeinsam leiteten beide das Unternehmen bis 2009, im Anschluss ging die Geschäftsführung mit Martin Kreß als nachfolgende Generation weiter. 

Seit 2011 ist Haberling Gesellschafter der MAMMUT Deutschland GmbH & Co. KG und für die Akten- und Datenträgervernichtung in der Region Berlin-Brandenburg zuständig. 

Heute ist Haberling ein internationaler Logistikdienstleister mit einem modernen Fuhrpark und Kunden in aller Welt.

Die Abwicklung der Akten- und Datenträgervernichtung erfolgt nach höchsten Qualitäts- und Sicherheitsstandards bis zur Schutzklasse 3 gemäß DIN 66399.

In unserer redundanten Großshredderanlage können wir bis zu acht Tonnen Akten pro Stunde vernichten. Somit ist es möglich, auch große Mengen aus Archiven taggleich und rückinformationssicher zu vernichten.

Um die Umwelt nachhaltig zu schonen, setzen wir ausschließlich umweltfreundlichen Strom ein. Dieser wird zu 100 Prozent durch Wasserkraft erzeugt. Für den Betrieb der Akten- und Datenträgervernichtung nutzen wir zusätzlich selbst erzeugten Solarstrom.

 

Unternehmen